Individuelle Bewegung wird digital

Wie sieht persönliche Bewegung digitalisiert aus? Hier eine kleine Kostprobe, wie man eigene Körperbewegungen übertragen kann. Sieht zunächst lustig aus, hat aber einen Sinn, der in die Zukunft von Reha und Gesundheit weist:

Diese Art von digitalisierter Handlung wird künftig eine viel größere Rolle im Gesundheitssystem spielen. Etwa in der Reha, wie dieses Beispiel eines Anbieters für e-Reha auch verdeutlichen soll. 3-D-Sensoren ermöglichen die Bewegungsanalyse, wenn es darum geht, Reha-Maßnahmen zuhause durchzuführen. Neben Kostenersparnissen steht aber auch der gesundheitliche Aspekt auf dem Zettel. Oft machen Patienten die Übungen nicht richtig, kleine Fehler schleichen sich ein. Bei digitaler Kontrolle und Anleitung werden diese Fehlerquellen kleiner gehalten oder ganz ausgeschaltet. Zudem können die Übungen direkt zuhause ausgeführt werden. Ein Ansporn. Gut, dass man dafür nicht extra mobil sein muss, um etwa zu einem Übungsort zu fahren – oder gefahren werden muss.

Angesichts einer älter werdenden Bevölkerung und auch dem Fehlen von Übungsorten oder auch Personal ist das eine echte Bereicherung. Dies nur als kleiner Einblick, was man mit digitalisierter persönlicher Bewegung alles machen kann….

Ich fand es aber auch witzig anzuschauen, wie gesagt, das nur nebenbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.