Wahltag – mein Buch erscheint

Ich darf ankündigen – mein Buch erscheint am 19. Juli 2017 im Wochenschau-Verlag: 

Das Foto zeigt ein Buchcover mit dem Titel Wahltag.

Wahltag

Über das Buch:

Demokratie lebt von Demokraten. Demokratie lebt von der Praxis. Wie sieht die aus, wenn sich eine unabhängige und parteilose Kandidatin in einen digitalen Wahlkampf um das höchste Amt in einer Stadt begibt, also Bürgermeisterin werden will? In einem neunmonatigen Wahlkampf tritt die Politikwissenschaftlerin an, graue Theorie in die Praxis umzusetzen. Sie nimmt den Leser mit auf und hinter die politische Bühne, beschreibt, was sie mit den lokalen Medien und im Gespräch mit den Bürgern auf der Straße erlebt hat. Ihr zentrales Thema ist der digitale Wandel in einer Stadtgesellschaft, der bereits heute alles auf den Kopf stellt. Kann man aber mit Digitalisierung Wahlen gewinnen? Die Antwort lautet: nicht gestern, nicht heute – morgen aber schon.

Freue mich auf Rückmeldungen dazu, freue mich auf Diskussionen, Kommentare – oder auch Einladungen zur Diskussion.

Auf der Zielgeraden

Heute war Einläuten der Zielgeraden: Morgen wählen die Wahlberechtigten in Gütersloh in der Direktwahl die Stadtspitze. Ob Bürgermeisterin oder Bürgermeister – die Menschen haben es jetzt in der Hand. Morgen können sie ihr Kreuz machen. Viele haben schon per Briefwahl oder im Bürgerbüro ihre Stimme abgegeben. Ich hoffe auf eine große Beteiligung. Das war heute auch zentrales Thema.

Hier meine Impressionen vom letzten Straßenwahlkampf vor der Wahl:

Und hier wie immer noch mein Podcast:

Doubles erheitern im Wahlkampf

Wir biegen in die Zielgerade, was den Wahlkampf angeht. Diesen Samstag kamen meine Doubles zum Einsatz anstatt teure Papierplakate. Außerdem hat es in Strömen geregnet, wir mussten leider früher abbrechen.

Das Foto zeigt eine Szene aus dem Straßenwahlkampf im Regen mit Schirmen und Menschen im Austausch miteinander.

Im Regen für Demokratie streiten – Wahlkampf

Hier eine kurze Video-Impression und wie immer mein Podcast, heute mit Begebenheiten rund um Politik selbst:

Meine Erlebnisse heute am Infostand:

Bilderprozession im Wahlkampf

Was betreiben die Kontrahenten so an Wahlwerbung? Diesmal CDU:

Für den Wahlkampf hat die CDU Gütersloh offensichtlich eine externe PR-Agentur eingekauft, die mit ausgetüfteltem Corporate Design ans Werk gehen.  Für die letzten Samstage vor der Wahl hat man sich etwas ganz Besonderes ausgesucht: eine Bilderprozession durch die Innenstadt.

Wenn der Kandidat schon nicht überall zugleich erscheinen kann, wird er nun via aufgeklebtem Konterfei auf Plakaten von den Parteikohorten wie ein Heiligenschrein durch die Innenstadt getragen. Man kennt das eher aus dem religiösen Brauchtum der Christen zur Osterzeit. So manch ein Gläubiger wird sich irritiert abwenden.

Bilderprozession Schulz via Facebook

Bilderprozession Schulz via Facebook

Und auf dem Berliner Platz sah die Prozession dann so aus:

Das hat schon etwas von Heiligenverehrung. Das macht mich allerdings stutzig, ob das zu einer erhöhten Wahlbeteiligung führen wird, während die CDU auf Bundesebene wieder einmal durch die Hexenjagd auf Abweichler Politik betreibt.