Städtetag Baden-Württemberg goes Barcamp

Der Städtetag Baden-Württemberg tagte zum Thema „Digitale Stadt“ in Freiburg. „Diskutieren Sie die digitale Zukunft der Stadt“. Rund 100 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt, zunächst ins „Historische Kaufhaus“ und später ins Rathaus von Freiburg im Stühlinger.   Bürgermeister Stefan Breiter zu #digitalfreiburg bei #digitalestadt @StaedtetagBW @digitalfreiburg pic.twitter.com/LuMCc88YAT — Rüdiger Czieschla (@Czieschla) May 17, 2018  …

Weiterlesen

Smart City Freiburg – die Stadtgesellschaft mitnehmen

Die Stadt Freiburg macht sich auf den Weg, eine smarte City zu werden. Im Mittelpunkt steht nicht die Technik, sondern der Mensch. Die Stadtverwaltung will den Diskurs über die Zukunft in die Stadtgesellschaft hineingeben. Ein Prozess ist entfesselt, in den kommenden Monaten finden zahlreiche Veranstaltungen statt, die Partizipation und Zukunftsentwicklung digital zusammen denken. Freiburg formuliert…

Weiterlesen

Digitale Region – wie kann es gelingen?

Das digitale Landleben erlebt Konjunktur. Die Veranstaltungen dazu nehmen an Fahrt auf. Offenbar ist es im Bewusstsein angekommen, dass nicht nur smarte Städte von Belang sind – sondern das Leben im ländlichen Raum ebenso in den Blick gehört. Wir vom Colab Internet und Gesellschaft hatten dazu bereits vor zwei Jahren ein umfassendes Papier erstellt: Digitale…

Weiterlesen

Im StudioZ der #rp18 von Gunnar Sohn

Wir waren auf der #rp18 zu Gast bei Gunnar Sohn – im StudioZ im Foyer. Thema: Open Governmemt – was ist das, was machen wir, was macht das Netzwerk – und vieles mehr: Im Gespräch waren Michael Peters (Open Knowledge Foundation) und ich (OffeneKommunen.NRW Institut e.V.), es fehlt Damian Paderta (OK Lab Bonn, OffeneKommunen.NRW Institut…

Weiterlesen

Künstliche Intelligenz als Bürgermeister?

Gestern stand die erste Künstliche Intelligenz zur Bürgermeisterin auf dem Wahlzettel. In Tama / Tokio, also in Japan, fand die Bürgermeisterwahl statt. Eine Kandidatin unterscheidet sich maßgeblich von den anderen Kandidaten: es ist eine Künstliche Intelligenz. Sie wurde nicht gewählt. Aber: Sie war angetreten, die 150.000 Einwohnerstadt grundlegend zu verändern. Ein Ziel war, der Stadt…

Weiterlesen

Daten, Digitales und offene Städte

Das Forum OffeneStadt  der Körber Stiftung bietet eine Bühne für digitale Mündigkeit im kommunalen Umfeld. Gemeinsam mit der Open Knowledge Foundation Deutschland und dem Code for Hamburg ist eine wunderbare Vernetzung gelungen, offen für Interessierte, Neugierige, Digitalbewegte und Brückenbauer aus der analogen in die digitale Welt. Ich selbst habe das Netzwerk #OffeneKommunen.NRW Institut e.V. vorgestellt….

Weiterlesen

Kein Preisschild an Offene Daten!

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat den Kommunen empfohlen mit ihren Datenbeständen Geld zu verdienen. Diesem unsinnigen Vorst0ß von Dr. Gerd Landsberg als Chef des DStGB kann gar nicht genug widersprochen werden!   Der SWR zitiert den Vorsitzenden des DStGB Gerd Landsberg so – (auf der Website des DStGB gibt es dazu übrigens keine Stellungnahme):…

Weiterlesen

Daten frühzeitig zur Planung einsetzen

Zu jedem Wohnquartier gibt es Daten. Und zwar jede Menge: Alter der Häuser, Baujahr, Eigentümer, Anzahl der Häuser, Anzahl der Bewohner, Altersstruktur der Einwohner und sogar auch noch Daten über den Bildungsstand und damit eine mögliche Einordnung in Einkommensklassen. Daten, die in ihrer Gesamtheit ein komplettes Bild von einem Wohnquartier und der darin lebenden Bürger…

Weiterlesen