Welttag des Gehirns

Heute am 22. Juli denkt die Welt in einem eigenen Welttag an das, was uns offenbar das Wichtigste ist: das Gehirn. An dem Tag soll u.a. an Menschen gedacht werden, die neurologische Erkrankungen erleiden. Für mich ist das Anlass, nochmal in mein Buch zu schauen: Als die Demenz bei uns einzog und ich mir einen…

Weiterlesen

Naturkatastrophen und Zivilgesellschaft

Das hier war mein Blogpost vom 29. Oktober 2017. Mit erstaunlichen Parallelen zur aktuellen Hochwasserkatastrophe – und der derzeit laufenden Diskussion über Warn-Ketten. Ersetzt man „Sturm“ durch „Überschwemmung“ bleibt die Essenz: wir wissen Bescheid, es fehlt an Handlung. 29.10.2017: Naturkatastrophen nehmen zu.Vor knapp drei Wochen war es der Sturm „Xavier“ mit Orkanböen, die in Nord- und Ostdeutschland…

Weiterlesen

Vernetzung ist Trumph

Digitale Kommunikation und Vernetzung ist in der Beteiligungskultur nicht mehr wegzudenken. Ein kurzer Abriss von Erfahrungen: In den letzten Wochen haben wir es als Quartiersinitiative Mohns Park geschafft, uns als Gruppe in Echtzeit zu vernetzten: Es ging um den Erhalt unseres Quartiers und um die Abwendung von „Nachverdichtung“, die in unserem Fall in Form von…

Weiterlesen

Beteiligungsbegehren wird mehr (digital)

Wenn nicht jetzt, wann soll endlich Zeit sein für ein offenes Regierungs- und Verwaltungshandeln? Die Menschen interessieren sich verstärkt für Möglichkeiten der echten Einmischung. Sie wollen mit-machen. Die Chancen auf ein lebendiges offenes Regierungs- und Verwaltungshandeln stehen gut. Nie war die Erwartung an die Gestaltung der Zukunft nach der Pandemie so groß. Man mag den…

Weiterlesen

Vertagt – noch ist die Grüne Lunge nicht verbaut

LIVE mitgebloggt …… Gerade eben tagt der Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz. Der Bürgerantrag gegen die Bebauung des Jahnplatzes steht auf der Tagesordnung. Mittlerweile haben diesen über 600 Menschen unterschrieben. Dem Antrag vorgelagert sind je ein Antrag der SPD sowie der Grünen/BfGT. Die SPD beantragt Vertagung der Entscheidung und das Einrichten einer Online-Bürgerversammlung vor einer…

Weiterlesen

Grüne Lunge bald ohne Puste?

Heute im Umweltausschuss der Stadt Gütersloh steht die Frage auf dem Plan, ob künftig ein Turnverein seine bisherige Fläche als Fußball- und Sportplatz zur Hälfte als Bauland verkaufen kann. Oder ob ein ehemaliger Fußballplatz doch ein Ackerland bleibt, auf dem ein angrenzender Park erweitert wird. Zugänglich für die gesamte Bevölkerung in der Stadt. Die Stadt…

Weiterlesen

Die unbeantwortete Frage nach Quartiersentwicklung

Viele Städte kennen das: sie wachsen. Ihre Einwohnerzahl steigt. Damit auch der Bedarf an Wohnraum, an öffentlicher Infrastruktur, an Kümmern und Stadtentwicklung. Oft liegt der Grund im Wachstum an der Sogkraft durch Arbeitsplätze, die in diesen Städten entstehen – oder auch, weil eine alternde Gesellschaft Menschen anzieht, die im urbanen Raum ihr Altern mit Anbindung…

Weiterlesen

Wenn Wände sprechen

Es sind diese besonderen Momente in der Welt der Wahrnehmung, wenn Wände im öffentlichen Raum zu mir sprechen. Wenn Kommunikation da stattfindet, wo ich sie nicht erwartet habe. Wenn sie mich überrascht wie ein unbekannter Vogelschrei im Wald. Der urbane Beton verzaubert zur Projektionsfläche für Menschliches. Da schallt es in meine Sinne: „Schau mich an“…

Weiterlesen

Die smarte Mitmach-Stadt

In der aktuellen Ausgabe unseres Stadtmagazins „GT-Info“ schreibe ich in der Rubrik „Ich wünsch´mir was…“ zum Thema „smarte Mitmach-Stadt“. Der Beitrag ist hier zu lesen:

Weiterlesen

GT-info fragt „Entweder oder…“

Das GT-Info hat mich um ein Interview der besonderen Art gebeten: Fragen beantworten, die ich vorher nicht kannte. Und zwar im Modus „Entweder – oder?“. Was nicht im Bild sichtbar ist: Redakteur Markus Corsmeyer steht neben der Film_Szene und ruft mir die Gegensatzpaare der Fragen spontan zu. Etwa: Künstliche Intelligenz oder Gesunder Menschenverstand…. Ähnliche Gegensätze:…

Weiterlesen